ffa logo

mobile logo

altAKTUELL BEZIRKSLEISTUNGSPLAKETTE TEIL 2
09
. Oktober 2010

39 Kameraden der FF Amesschlag absolvierten am Samstag, dem 09. Oktober 2010 den zweiten Teil der Bezirksleistungsplakette in Gold des Bezirkes Urfahr-Umgebung. Bei einer Einsatzgroßübung mussten sie beweisen, dass sie die Koordination eines solchen großen Einsatzes im Griff haben.

OFFIZIELLER PRESSEBERICHT:
Insgesamt 8 Feuerwehren mit ca. 130 Mann, das Rote Kreuz, die Polizei Bad Leonfelden, sowie das Team des SEG (Schnell-Einsatz-Gruppe) aus Bad Leonfelden eilten am Samstagnachmittag gegen 15.00 Uhr zu einem Bauernhofbrand in Amesschlag 10, Gemeinde Vorderweißenbach. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand der Wirtschaftstrakt bereits in Vollbrand und starker Rauch schlug dem Einsatzkräften entgegen. Mit 2 Tanklöschfahrzeugen wurde sofort begonnen, den Brand zu bekämpfen, während ein weiterer Trupp mittels schwerem Atemschutz zum Brandherd vordringen konnte, um vermisste Personen aus dem Gebäude zu retten. Von außen wurde der Vollbrand mit mehreren Löschleitungen und weiteren Tankwagen bekämpft. Eine ältere Hausbewohnerin sowie 4 Kinder wurden rechtzeitig gefunden und konnten vom Atemschutztrupp trotz schwieriger Umstände geborgen werden. Die Nachversorgung wurde vom Roten Kreuz durchgeführt. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnten die Feuerwehrleute durch ihr rasches Handeln verhindern. Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Amesschlag, Bad Leonfelden, Bernhardschlag, Laimbach, Piberschlag, Schönegg, Traberg und Vorderweißenbach mit ca. 15 Fahrzeugen.
Kurz nach 16.00 Uhr konnte „Brand aus” gegeben werden. Die genaue Brandursache und die Höhe des Schadens stehen bisher nicht fest.
___
_____________________________________________________________________________________________________________________________________

Anschließend wurde im GH Arnold Lummerstorfer die Übungsnachbesprechung abgehalten. Nach diversen Berichten der Übungsbeobachter, der Einsatzleiter sowie Bgm. Gartner konnte Kommandant Stefan Grünzweil die Auszeichnung von Bezirks-Feuerwehrkommandanten Manfred Mayerhofer in Empfang nehmen.

Info: Für die Bezirks-Leistungsplakette müssen jene Feuerwehren, welche diese anstreben, eine Menge Forderungen erfüllen und es gibt auch einiges zu lernen. Den Abschluss bildet immer eine Großübung mit mehreren Feuerwehren (Alarmstufe 2), wo das Gelernte schon zum Teil in die Praxis umgesetzt werden kann. Diese Leistungsprüfung soll dazu dienen, dass die Feuerwehren in punkto Einsatztaktik u.s.w. immer am Laufenden sind.

Großer Dank gilt der Gemeinde Vorderweißenbach, die für Essen und die Getränke der Kameraden aufkam.

F
otos: Johann Filipp
/ Herbert Denkmayr